Koh Chang Hotel - Bildserie

Resorts und Hotels auf Koh Chang

 
 

Weitere Urlaubsziele
in Thailand

 




AGB

Hotel oder Resort - einfach oder Luxus - Strand oder Natur

Bei Koh Chang Hotel finden Sie die passende Unterkunft für Ihren Urlaub


Unsere beliebtesten
Hotels & Resorts

Aana Resort und Spa
Aana Resort & Spa

Bhumiyama Beach Resort
Bhumiyama Beach Resort

Chang Buri Resort und Spa
Chang Buri Resort & Spa


Hillside Hotel

Chang Park Resort und Spa
Chang Park Resort & Spa

Koh Chang Kacha Resort
Koh Chang Kacha Resort

Koh Chang Paradise Resort und Spa
Paradise Resort & Spa

Panviman Resort
Panviman Resort

Ramayana Resort und Spa
Ramayana Resort & Spa

Seaview Resort und Spa
Seaview Resort & Spa

 

Koh Chang

(übersetzt: die Elefanteninsel) ist die größte von 52 Inseln des Koh Chang Marine- Nationalparks im Golf von Thailand. Für Naturliebhaber bietet die Insel etwas von Allem - Sonne, wunderschöne weisse Sandstrände, ruhige und einsame Buchten, das Meer mit seiner faszinierenden Unterwasserwelt, Wasserfälle, tropische Regenwälder, einzigartige Mangrovenwälder, bis zu 700m hohe Berge, malerische Sonnenuntergänge, einfache und luxuriöse Hotels und vieles mehr. Diese schöne Insel lädt dazu ein sie mit Safari- oder Trekking-Touren zu entdecken und die Eindrücke und Bilder in Fotos festzuhalten.

Sie ist nach Phuket die zweitgrößte Insel Thailands. Im Vergleich zu Samui und Phuket ist Koh Chang allerdings bei weitem nicht so touristisch entwickelt und verspricht somit noch jede Menge unberührter Natur und traumhaft schöne, nicht überlaufene Strände. Von vielen Reisenden wird Koh Chang als eine der wenig verbleibenden paradiesischen Inseln Südostasiens angesehen (auch wenn hier mittlerweile durchaus ein Trend touristischer Entwicklung zu erkennen ist). Immerhin stehen jedoch 75% des Marineparks unter Naturschutz der thailändischen Regierung und werden somit in ihrer Schönheit sicherlich noch lange erhalten bleiben.

Während die Ostseite fast total unberührt und somit sehr ursprünglich ist, haben sich an den Stränden der Westküste mittlerweile einfache und luxuriöse Hotels & Resorts, kleinere Geschäfte und Restaurants etabliert.

Die Strände der Westküste

Klong Son Beach

Wer traumhaft schöne Landschaft liebt, ist an diesem Strand gut aufgehoben. Hier ist das luxuriöse Aiyapura Resort gelegen, in welchem Sie viel Ruhe kombiniert mit perfekten Service geniessen können. Ein kleiner Nachteil dieser Bucht ist, daß sich das Meer bei Ebbe weit zurück zieht.

White Sand Beach

Der ca. 2,5 Kilometer lange Strand ist der am meisten entwickelte Ort der Insel. Hier sind mehrere Resorts & Hotels angesiedelt und es gibt Souvenirläden, Internet-Cafes, Mini-Supermärkte sowie gemütliche Restaurants und Bars.

Der Strand selbst besteht (wie der bereits verrät) aus feinem weißen Sand, gesäumt mit Palmen, Laubbäumen und Felsformationen am südlichen Ende. Der lang gezogene Strand fällt flach ab und eignet sich somit auch hervorragend zum Wandern. Empfehlenswerte Hotels/Resorts an der White Sand Beach sind u.a. das Chang Buri Resort & Spa, das Koh Chang Kacha Resort & Spa, und das Koh Chang Hillside Hotel .

Klong Prao Beach

Südlich vom White Sand Beach gelegen befindet sich dieser rund drei Kilometer lange Strand. Er gilt als der schönste von Koh Chang.

Etwas ruhiger und ein wenig abseits der Hauptstrasse gelegen finden Sie hier im mittleren Teil des Strandes einige herausragende Bungalowanlagen wie beispielsweise das Panviman Koh Chang Resort, das Barali Resort, das Tropicana Resort, das Ramayana Resort und das Aana Resort. Im nördlichen Teil befindet sich das ebenfalls sehr schöne Koh Chang Paradise Resort und das etwas einfachere Koh Chang Resort, welches aber ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Im kleineren südlichen Teil liegt das luxuriöse Amari Emerald Cove Resort und das neue The Dewa Koh Chang. Der Strand von Klong Prao fällt recht flach ab, ist aber trotzdem gut zum Baden im Meer geeignet.

Kai Bae Beach

Dieser rund zwei Kilometer lange Strand liegt südlich von Klong Prao und ist von schattenspendenden Palmen und Laubbäumen gesäumt. Die üppig bewachsenen Berge reichen hier bis dicht an den Strand heran und vier kleine vorgelagerte Inseln prägen das idyllische Landschaftsbild. Die Insel Koh Man Nai ist bei Ebbe sogar zu Fuss zu erreichen. Im südlichen Teil des Strandes liegt eine zauberhaft schöne kleine Bucht von ca. 300m Länge. Auch hier fällt der Strand nur flach ab, ist aber ebenso wie die zuvor genannten Orte gut zum Baden geeignet. Neben dem White Sand Strand finden Sie hier die meiste Unterhaltung, obwohl es vergleichsweise ruhig zugeht. In kleinen Restaurants und Cocktailbars können Sie die angenehm ruhige Atmosphäre geniessen. Eine äusserst empfehlenswerte Unterkunft ist hier das Chang Park Resort oder das Sea View Resort & Spa.

Lonely Beach

Dieser Strand liegt südlich von Kai Bae und ist ca. einen Kilometer lang. Traumhaft schön und etwas abgeschieden gelegen ist er sehr gut für ruhesuchende Feriengäste geeignet. Ein paar hundert Meter entfernt befindet sich eine kleine Ortschaft mit Restaurants und Geschäften. Das schönste Hotel dieses Strandes ist das Bhumiyama Beach Resort, welches bei unseren Gästen eine der beliebtesten Anlagen der Insel ist. Die direkte Strandlage, der gepflegte Garten mit seinen vielen schattenspendenden Palmen und die sprichwörtlich thailändische Gastfreundlichkeit lassen Sie die Alltagssorgen vergessen.

Ban Bang Bao

Das ursprüngliche, auf Pfählen über dem Wasser gebaute Fischerdorf, gibt einen Einblick in das Leben der lokalen Fischer und ist ein Paradies für alle Freunde von fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten. Hier befinden sich einige der besten Seafood Restaurants von Koh Chang und frischer als hier kann man einfach nicht speisen. Die Restaurants beziehen ihre Ware zwei mal täglich direkt von den Fischern. Danach wird alles in Aquarien lebend frisch gehalten. Wenn auch von einigen der zuvor genannten Strände in einiger Entfernung liegend, sollten Sie den Weg in Kauf nehmen und sich dieses einmalige Gourmet-Erlebnis gönnen. Wir selbst fahren regelmässig mit unseren Gästen hierher um gemeinsam einen schönen gemütlichen Abend zu geniessen.

Die Ostküste

Der Osten der Insel ist nur spärlich bewohnt und man findet hier su gut wie kein Hotel. Kleine Dörfer wechseln sich mit Kautschukplantagen, Garnelenfarmen und Regenwald ab. Im Südosten liegt ein Mangrovengebiet, welches man zu Fuß erforschen kann. Hier werden auch Kajaks vermietet und so bietet sich eine interessante Möglichkeit die weniger touristischen Highlights der Insel zu besuchen. Wer sich weiter bis nach Salak Phet vorwagt wird mit einem der besten Seafood Restaurants der Insel belohnt. Immer frische Meeresfrüchte werden nach traditionell thailändischen Rezepturen zubereitet. Statt den direkten Weg zurückzufahren lohnt sich hier noch ein Abstecher auf die südliche Halbinsel. Vom Khao Kong Berg auf der Peninsula haben Sie eine großartige Aussicht auf das Meer, den Regenwald und die Inseln in der Bucht.

Die Anreise nach Koh Chang

Die zur Provinz Trat gehörende Insel Koh Chang liegt unweit der Grenze zu Kambodscha nur ca. 330 km südöstlich von der Hauptstadtmetropole Bangkok entfernt.

Die bequemste Lösung Koh Chang zu erreichen ist sicherlich per Flugzeug von Bangkok nach Trat mit der Bangkok Airways. Von hier aus erreichen Sie die Bootspier nach Koh Chang in nur 15 Minuten. Nach einer 30 minütigen Fährfahrt haben Sie Insel bereits erreicht. Abhängig von der Lage Ihrer gebuchten Unterkunft sind es dann noch einmal zwischen 10 und 30 Fahrminuten bis zum Ziel. Auf dem Landweg müssen Sie bis zur Bootspier ca. 4 Stunden von Bangkok und 3 Stunden von Pattaya einplanen.

Die beste Reisezeit

Ko Chang kennt nur zwei Jahreszeiten. Die beste Reisezeit ist zwischen November bis Mai, dann ist es in der Regel trocken und angenehm. Viele Urlauber halten sich hier zwischen Dezember und März auf, dann steigen die Temperaturen auch nur selten über 30 Grad Celsius.

Generell ist zu erwähnen, daß das Wetter während der Nebensaison, etwa Mai bis Oktober besser ist als das an der Andamanenküste, also als Reiseregion eine gute Alternative darstellt. Richtig verregnet ist es eigentlich nie, oft gibt es einige kurze kräftige Schauer, dann ist es wieder schön und vor allem warm. Im Juli und August ist etwas mehr los auf der Insel, da dann viele Urlauber aus Europa kommen. In den übrigen Monaten der Nebensaison ist es angenehm ruhig und es stehen einsame Strände und verträumte Buchten zur Verfügung.